Wir verwenden Cookies, um einen besseren Webservice zu ermöglichen. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
5. Seminar für Bildende Kunst mit Lusici auf Schloss Lübbenau
+
5. Seminar für Bildende Kunst mit Lusici auf Schloss Lübbenau

Pressemitteilung vom 16. Januar 2009

Kunst mit Lusici

Ein ganz besonderes Seminar für bildende Kunst mit dem Lübbenauer Künstler Dietrich Lusici im Schloss Lübbenau

Am vergangenen Wochenende fand ein kleines Jubiläum im Schloss Lübbenau statt. Bereits zum fünften Mal in Folge startete das Seminar für Bildende Kunst für Anfänger und Fortgeschrittene unter der Leitung von Dietrich Lusici.
Insgesamt 10 Teilnehmer aus Lübbenau, Vetschau, Cottbus und sogar aus Berlin und Leipzig sind zu dem ausschließlich im Schloss Lübbenau stattfindenden Seminar gekommen

Klassische Musik erklingt aus dem Salon. An mehreren Tischen sitzen in entspannter Atmosphäre die Kunstschüler und bringen Ihre ersten Gedanken zum diesjährigen Thema des Seminars „Aufbruch – Leben ist jetzt“ zu Papier. „Zeichnerische Lockerungsübungen als Vorbereitung auf den folgenden Studientag.“ so titelt der  Künstler selbst und schaut zufrieden in die Runde. Wunderbare Skizzen mit  Kohle und Ölkreiden sind am Entstehen.

Dietrich Lusici lebt und arbeitet im Spreewald und in Berlin. Er war Meisterschüler an der Akademie der Künste Berlin bei Prof. Werner Klemke.

In seinem Seminar vermittelt er die Grundlagen der bildnerischen Gestaltung in der Malerei, Zeichnung und Skulptur. Er lehrt den Umgang mit den Mitteln, wie Linie und Fläche, die Wirkung der Farbe, den Bildaufbau in seiner Komposition zwischen Abstraktion und Realität. Sein Anliegen ist es Kunst lesen zu lernen.
„ … wichtig ist die Haltung nicht der Stil ... “ (Lusici 1979)

Und so werden die Schüler am zweiten Seminartag aktiv gefordert.

Sie arbeiten zusammen mit dem Künstler bis zum späten Nachmittag in einem lichtreichen und großzügigen Raum im Schloss. Mit allen geistigen und körperlichen Sinnen, widmen Sie sich einem eigenen Werk und können sich im ständigen Dialog vom Künstler leiten lassen.

„Ziel des Tages ist es ein Gemälde 80x 60cm auf Leinen zu erarbeiten. Abstraktion und Realität stehen im Mittelpunkt. Wir interpretieren die Natur – die Form ist der Weg zur Kunst.

Die Schüler erfahren, wie aus einer Lebenssituation eine Bildidee entsteht. Sie erlernen, wie man lustvoll und mit Freude Gestaltungsprinzipien und Abstraktionen aus dem täglichen Leben und der Natur entwickelt. Sie erlangen Kenntnisse darüber, was Kunst besonders heute für uns bedeutet, wie wichtig auch die geistige Seite in unserem Tun und Dasein ist.

Für die Teilnehmer waren es Stunden der gänzlichen Entspannung und nicht zuletzt ein Finden zu sich selbst. So auch die Erkenntnis aus dem diesjährigen Thema des Seminars – Ein Aufbruch kann nur durch uns selbst kommen – drum macht Euch bewusst - Leben ist jetzt“.

 Zum Abschluss des Seminars sind die Teilnehmer erstaunt und stolz auf Ihre Ergebnisse, die sie natürlich alle mit nach Hause nehmen. Und wieder ist es dem Schloss Lübbenau gelungen einer ganz besonderen Möglichkeit der persönlichen Entfaltung in Ihrem Hause Raum zu geben.
Im nächsten Jahr wird es natürlich eine Fortsetzung der Reihe geben.