Wir verwenden Cookies, um einen besseren Webservice zu ermöglichen. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Pressemitteilung vom 26. April 2013

Sommeroper auf Schloss Lübbenau im Spreewald

Opernsängerin Carola Reichenbach inszeniert am 26. Mai Operetten-Gala

 Am 26. Mai wird die Opernsängerin Carola Reichenbach im historischen Schlossensemble von Lübbenau/Spreewald eine Operetten-Gala unter freiem Himmel inszenieren. Vielen Berlinern und Brandenburgern ist die Sopranistin und Regisseurin von ihren Auftritten beim Choriner Opernsommer oder ihren Gastspielen an der Deutschen Oper und Komischen Oper Berlin bekannt. In Lübbenau wird sie die Besucher nun in die Welt der Operette entführen. Im ältesten Stadtteil der Spreewaldstadt, dem Schlossbezirk, werden Stücke bekannter Operetten aufgeführt. Unter der Leitung von Holger Schella wird das Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde gemeinsam mit einem renommierten Solistenensemble die Stücke auf die Bühne bringen.

„Die Kulisse von Schloss Lübbenau ist einfach einmalig. Eine Operettengala unter freiem Himmel – das vergleiche ich gern mit einem entspannten Abend im Garten, die Vögel zwitschern, man macht es sich gemütlich, ein Glas Wein, ein Picknickkorb und dann etwas Musik, ein wunderbarer Abend mit Freunden eben. Auf Schloss Lübbenau ist der Garten etwas größer, die Bühne fügt sich harmonisch vor die starken Säulen der Orangerie, die Musiker entstammen einem bekannten Orchester und erfahrene Künstler präsentieren ein umfangreiches Repertoire, man ist mittendrin, kann sich zurücklehnen und einfach genießen“, sagt Carola Reichenbach über den Ort und die Aufführung. Im Lübbenauer Schlossensemble ist die Vorfreude auf die Künstler groß. „Es gefällt uns sehr, dass wir dieses Ensemble  für unsere Sommeroper gewinnen konnten. Ich habe Carola Reichenbach schon mehrmals mit verschiedenen Partnern in Aktion erleben dürfen und kann Ihnen versprechen: das wird ein einmaliger Abend mit einem wunderbaren Programm“, sagt Birgit Tanner, Hotelleiterin von Schloss Lübbenau.

Das Orchester um Holger Schella bildet mit Carola Reichenbach bereits ein eingespieltes Team. Im Lübbenauer Schlossensemble werden sie mit bekannten Solisten wie Thomas Andersson (Tenor), Solgerd Isalv (Mezzosopran) oder Bert Mario Temme (Bariton) auftreten. Nach knapp zehn Jahren gemeinsamer Bühnenerfahrung haben sich musikalische Abstimmungen und eine große gegenseitige Wertschätzung zwischen Musikern und Künstlern entwickelt. „Wir kennen uns lange und sehr gut, es wird ein ganz besonderer Abend mit einer wunderbaren Atmosphäre – durch die langjährige Zusammenarbeit funktionieren wir einfach perfekt zusammen. Wir singen nicht nur die Stücke, sondern leben sie, das spürt auch das Publikum“, sagt Carola Reichenbach, die auch als Moderatorin durch den Abend führen wird. „Kleine Texte und Anekdoten geben den Gästen einen leichten Einstieg, davon bin ich ein großer Fan. Auf diese Weise wird der Abend für alle ein Erlebnis: sowohl für den Einsteiger, der sich noch nie mit Opern oder Operetten befasst hat sowie  für den Kenner, der genau weiß, was er zu erwarten hat. Für alle also leichte und beschwingte Kost vom Besten der Operette und mit kleinen Begegnungen aus der Oper.“ Die Auswahl, die sie selbst im Vorfeld getroffen hat, ist dementsprechend breit und vor allem weltbekannt: Stücke aus Strauss’ “Fledermaus”, Kalmans “Csadarsfürstin”, Beethovens “Fidelio”, Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ oder Verdis „La Traviata“ werden gespielt. „Natürlich wird es auch die ein oder andere Überraschung geben und ich bin mir sicher, die Gäste werden sich bei einigen Stücken beim Mitsummen ertappen“, sagt Carola Reichenbach.

Beginn der Veranstaltung ist am 26. Mai um 19 Uhr. Bei Regen findet die Operettengala in der Lübbenauer Nikolaikirche statt, nur wenige Gehminuten vom Schlosspark entfernt. Weitere Informationen und Tickets erhalten Interessierte unter Telefon 03542-8730, per E-Mail an info@schloss-luebbenau.de oder direkt über die Homepage www.schloss-luebbenau.de.