Wir verwenden Cookies, um einen besseren Webservice zu ermöglichen. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Die Freiheit des Jazz trifft auf die Energie des Rock: B3 beim Sommer-Swingladen!
+
Die Freiheit des Jazz trifft auf die Energie des Rock: B3 beim Sommer-Swingladen!

Sommer-Swingladen auf Schloss Lübbenau

Am 5. Juli gastiert das Fusion-Quartett „B3“ auf der Schlossterrasse

Wieder einmal verwandelt sich die Terrasse von Schloss Lübbenau zur Bühne für meisterhafte Jazzklänge. Am 5. Juli wird das Fusion-Quartett „B3“ ab 20 Uhr seine ganz eigene Mischung aus Groove, Blues und Rock präsentieren. „Seit der erfolgreichen Premiere 2015 anlässlich des 700-jährigen Jubiläums der Stadt Lübbenau erfahren wir mit dem Sommer-Swingladen eine großartige Resonanz. In diesem Sommer werden nun ‚B3’ ausgetüftelte Arrangements und leidenschaftliche Spielfreude zu intelligenten Songs mit tollen Melodien verschmelzen. Der funky Sound und die rockige Atmosphäre dieses mitreißenden Fusion-Quartetts sind genau der passende Soundtrack für einen lauen Sommerabend im Spreewald“, sagt Susann Murrer von der Veranstaltungsabteilung Schloss Lübbenau.

Soundtrack ist auch das richtige Stichwort, um die Musik von „B3“-Bandleader Andreas Hommelsheim zu beschreiben. Der Komponist und Keyborder ist preisgekrönter Musikproduzent unzähliger deutscher Fassungen berühmter Filmproduktionen wie „Arielle“, „Das Phantom der Oper“, „Polar Express“ oder „Aladdin“. Dabei arbeitete er schon mit allen großen Studios und Größen wie Andrew Lloyd Webber und Hans Zimmer zusammen. Für die Produktion des deutschen Original-Soundtracks zu „Der König der Löwen“ erhielt er die Goldene Schallplatte. Es ist daher kein Wunder, dass seine Liebe zum Film auch in seinen Kompositionen unüberhörbar ist. Jazz, Blues und Rock schaffen ein Kino im Kopf, das die Zuhörer mal ins verregnete Paris versetzt oder an eine Hotelbar an der Westküste. Gérard Batrya am Bass und Lutz Halfter am Schlagzeug komplettieren diesen groovigen Sound, während Kult-Gitarrist und Sänger Ron Spielman kongenial seine Kontrapunkte zu setzen weiß. So entsteht eine regelrechte Klangleinwand von funky bis rockig, von euphorisch bis melancholisch. Ein Meer an Emotionen und Eindrücken, die von „B3“ musikalisch erschaffen werden. 

Vor schlechtem Wetter brauchen Künstler und Besucher übrigens keine Sorge haben: „Bei Regen machen wir es uns in Rocco’s Linari-Bar  oder im Saal gemütlich, die in Ambiente und Atmosphäre der tollen Kulisse auf der Schlossterrasse in nichts nachstehen“, ergänzt Susann Murrer.