Wir verwenden Cookies, um einen besseren Webservice zu ermöglichen. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
ROCCO`S Linari-Bar
+
ROCCO`S Linari-Bar

ROCCO`S Welt

Für diejenigen, die mich noch nicht kennen – mein Name ist Rocco, Rocco Linari – meines Zeichens Kochmütze aus Leidenschaft. Ich lebe auf Schloss Lübbenau, besser gesagt auf dem Haupt von meinem Chef Dirk Lehmann. Mein Domizil ist natürlich die Schlossküche des LINARI. Hier helfe ich eifrig dabei mit, dass den Gästen das leckere Essen so richtig mundet.

Wenn ich aber mal nicht mit den Schlossgeistern in der Küche koche und neue Rezepte kreiere, hab ich als Kochmütze natürlich auch ein bißchen Freizeit – und die verbringe ich ganz gern an einem ganz besonderen Ort: Er trägt – Verzeihung, ich muss mich etwas räuspern – den Namen ROCCO’S Linari-Bar. Ja gibt’s denn so was? Eine Bar, die meinen Namen trägt. Da hab ich mich natürlich bei meinem ersten Besuch ganz genau umgeschaut. Und ich muss schon sagen, was ich sah, hat mich gleich entzückt. Feinste Kaffees, klassische Drinks und internationale Cocktails – hier fühlen sich Gäste aus der ganzen Welt zu Hause.

Beim meinem ersten Besuch bin ich direkt zu Restaurant- und Barleiter Manuel Ternow gehüpft und habe mal genauer nachgefragt, was denn seine Philosophie hinter diesem eindrucksvollen Tresen ist. Und was hat er da geantwortet? „Geschmack ist mehr als ein Gefühl auf der Zunge.“ Da wusste ich, der Mann versteht seine Berufung. Und ein Kochmützenblick durchs ROCCO’S genügt auch schon, um dieses Credo darin wiederzuerkennen: erlesene Backwaren in der Kuchenvitrine, raffinierte Snacks, Sandwiches und Burger, dazu Tea-Time-Klassiker Scones mit Clotted-Cream und Spreewälder Marmeladen!

Die gemütlichen Sessel, der Billard-Tisch und das Klavier haben es mir ebenfalls angetan. Oft lasse ich mich am Abend dort nieder – denn ab und zu gesellt sich der ein oder andere Gast oder eine Gästin dazu und spielt ein kleines Stück... Oh, da gerät man schon manchmal ins träumen. Das Klavier steht jedem offen, der etwas zu der besonderen Atmosphäre beitragen möchte. Ich wäre gleich dabei, aber ich summe doch lieber nur ganz leise mit.

Manchmal darf ich unseren Barleiter bei einer Runde Billard unterstützen – von soweit oben hat man schließlich die beste Sicht auf das Geschehen. Der Manuel zaubert übrigens hervorragende Cocktails. Sie sollten sich unbedingt noch einen bestellen, wenn sie die helle Glocke in der Bar hören, mit der hier immer die letzte Runde des Abends eingeläutet wird.

Einen Geheimtipp möchte ich Ihnen zum Schluss noch geben – die kleine Terrasse mit Blick ins Grüne. Einfach entspannen, auf den Schlossteich blicken, dem Vogelgezwitscher lauschen und genießen.

Vielleicht sehen wir uns bald einmal in der Bar?

Ihr Rocco