Wir verwenden Cookies, um einen besseren Webservice zu ermöglichen. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Jörg Hartmann (c) Silvia Medina
+
Jörg Hartmann (c) Silvia Medina
Donnerstag, 20.08.2020

Lausitzer LesArt

Der Schauspieler Jörg Hartmann liest „Der Trinker“ von Hans Fallada.

Lesung. Einführung: Peter Walther

In gut zwei Wochen des Jahres 1944 schrieb Fallada seinen persönlichsten Roman. Zu dieser Zeit verbrachte er dreieinhalb Monate in der Strelitzer Landesanstalt. Das Buch ist eine Auseinandersetzung mit Falladas eigenen Abgründen und persönlichen Krisen. Eine Krise – ein eskalierter Streit mit seiner geschiedenen Frau – hatte ihn nämlich zu der Haftstrafe geführt. Hier entsteht die Geschichte des Trinkers Erwin Sommer und dessen Niedergang, dem das Leben entgleitet, je mehr er sich dem Alkohol ergibt.

Der Schauspieler Jörg Hartmann – bekannt als Dortmunder Tatort-Kommissar Peter Faber – liest aus dem zeitlosen Dokument, in dem Fallada seine Sucht verarbeitet und eine dunkle persönliche Lebensphase in eine literarische Form brachte. Sein Bericht eines Trinkers ist inzwischen ein erschütternder Klassiker, der unter widrigen Umständen 1944 entstand. Die Geschichte ist – heute wie damals – ein Lehrstück darüber, wie die Sucht ihren unerbittlichen Griff um ein Menschenleben legen kann und ihre zerstörerische Wirkung entfaltet. Zuerst langsam und fast unsichtbar, später immer schneller und unaufhaltsam.

Jörg Hartmann, geboren 1969 in Hagen/Westfalen, wurde einem größeren Publikum mit Rollen in TV- und Kino-Produktionen, wie den Serien „Weissensee“, „Bella Block“, „Der blinde Fleck“, „Homeland“, „Wilde Maus“ und in diversen „Tatort“-Folgen bekannt, bevor er 2012 als Dortmunder Tatort-Kommissar Peter Faber zu ermitteln begann.

Ort: Schloss Lübbenau
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 12,00 € pro Person

Eine Veranstaltungsreihe des Brandenburgischen Literaturbüros, der Lausitzer Rundschau und Schloss Lübbenau.

Leider ausgebucht.

* Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen sind jederzeit möglich. Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter!